Start / Gesundheit & Grenzwerte / Messgeräte / Messungen / Abschirmungsprodukte / Alternative Festnetztelefonie / Bürgerinitiativen / Top-Termine / Handymasten-Fotos /
__________

Messgeräte

Bezug von Messgeräten: Kaufanbot und Anbot für Miete

1. Wozu brauche ich ein Messgerät?

In Österreich werden sehr viele Messungen bezüglich der Wasser-, Boden- und Luftqualität von Behörden durchgeführt und es werden auch die Messergebnisse veröffentlicht. Ebenso werden fallweise Lärmmessungen durchgeführt. Leider gibt es kaum Messungen zum Thema Elektrosmog im Allgemeinen und der Hochfrequenz-Strahlung im Speziellen, insbesondere auch kaum im Bereich der Mobilfunkwellen. Dies mag daran liegen, dass die Strahlungsbelastung (Leistungsflussdichte) bzw. Belastung mit Elektrosmog örtlich sehr stark variiert und sich auch stündlich signifikant ändert. Daher sind sehr viele Einzelmessungen notwendig. Weiters hängt die Strahlungsbelastung in Innenräumen noch von den Dämpfungswerten der Mauern eines Gebäudes ab. Elektrosmog kann aber auch in den Räumen entstehen z.B. Basisstationen von DECT-Schnurlostelefonen, schlecht geschirmte Mikrowellenöfen und Bildschirmröhren.

Um allen Spekulationen ein Ende zu bereiten, kann man selbst Messungen durchführen. Falls man die Messwerte für spätere Gerichtsverfahren verwenden will, dann ist neben der Messung mit einem sehr guten Messgerät, auch eine gute Dokumentation der Messwerte und ein Zeuge unumgänglich.

Anwendungsbereich:
* Messung der Strahlungsbelastung (Elektrosmog) vor dem Kauf einer Immobilie zB Haus, Funkmast in 1100 Wien, offensichtlich mit den Antennen von mehreren MobilfunkbetreibernEigentumswohnung, Betriebsgelände

* Messung der Strahlungsbelastung (Elektrosmog) vor der Errichtung eines neuen Sendemasten bzw. neuer Sendeantennen. Dies könnte für eventuell später stattfindende Schadenersatzklagen gegen die Mobilfunkbetreiber ein wichtiges Beweismaterial darstellen.

* Messung der Strahlungsbelastung (Elektrosmog) in den verschiedenen Räumen einer Wohnung oder eines Hauses zur Feststellung der Unterschiede der Strahlungsbelastung.  Damit kann man feststellen, ob Abschirmungsmaßnahmen überhaupt notwendig sind. Die Messungen sind im Schlafzimmer und Kinderzimmer besonders empfehlenswert. Man kann beispielsweise das Bett umstellen und so die Strahlungsbelastung der Eltern und Kinder reduzieren.

* Messung vor und nach Abschirmungsmaßnahmen um festzustellen, ob diese den gewünschten Effekt der Reduzierung der Strahlungsbelastung erzielen. Nicht alle Materialen erfüllen den versprochenen Effekt. Mangelhafte Produkte sollten dem Produzenten zurückgegeben werden.
 

2. Welches Messgerät soll ich kaufen?

Für den privaten Bereich ist zweierlei zu beachten. Zunächst einmal ist es wichtig, dass das Messgerät eine hohe Verlässlichkeit und Qualität bietet. Dabei sind meist nur Summenmessungen der elektromagnetischen Wellen im Frequenzbereich 800 MHz - 2200 MHz notwendig. Weiters ist der Preis entscheidend.

Hochfrequenz MessgerätWir haben den Markt für Messgeräte im Hochfrequenzenbereich recherchiert und empfiehlt hauptsächlich das Gerät der Firma Gigahertz-Solutions HF 58B. Dieses ist nach Herstellerangaben bereits gutachtentauglich und hat trotzdem einen attraktiven Preis. Dieses Gerät schnitt auch bei einem Vergleichstest - durchgeführt vom Verband der deutschen Baubiologen - hervorragend ab, auch wenn es Kritik am Vergleichstest gab. (Rahmenbedingungen für den Test siehe LINK; Stellungnahme von Gigahertz-Solutions). Wir verwenden dieses Gerät selbst für eigene Messungen und haben damit sehr gute Erfahrungen gemacht.
Für den privaten Gebrauch empfehle ich das HF 38 B.
 

3. Wo kann ich gute Messgeräte kaufen?
* www.gigahertz-solutions.de / Produkte / Hochfrequenz
* www.conrad.at  / Messtechnik/Umweltmesstechnik
 
 

4. Wo kann ich ein Messgerät mieten?
* http://www.yshield.com/de/messgeraetevermietung.htm
 
 

Autor: Mag. Robert Marschall
_________________________________

Ergänzende Infos über das Leben neben dem Handymasten unter www.handymast.at
Ergänzende Infos über billigeres Telefonieren am Festnetz unter: www.tricotel.at